Sabine-Annette Müller Dozentinnenprofil

ZU MEINEN KURSEN:

Theater Spielen macht Spaß und ist persönlichkeitsbildend, aber wie läuft so ein Theaterkurs ab?
Zum Einstieg lernen alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen durch Übungen zum Ankommen, Kennenlernen und Kontakt-Knüpfen die anderen Mitspieler kennen, bauen Hemmungen ab und lernen sich selbst zu präsentieren. Anschließende Entspannungsübungen und Imaginationsübungen machen durchlässiger und freier. Die TeilnehmerInnen bauen Kontaktängste ab, fühlen sich lockerer, offener und wacher. Anschließend folgt ein Schauspieltraining zur Körper-, Atem-, Stimm- und Sprechwahrnehmung. Vertrauens- und Ensemble-bildende Übungen schenken den SpielerInnen eine bessere Wahrnehmung des Raums, von sich selbst und den Anderen, Kreativitätsspiele regen die Phantasie an.

Für die Auseinandersetzung mit einem Thema bereichern vielfältige Methoden aus den verschiedenen Sparten des Theaters (Biografisches Theater, Erzähltheater, Maskentheater, Material-, Objekt- und Figurentheater, Improvisationstheater und Clownerie, Chorisches Theater etc.) und ebenso Methoden aus verwandten Künsten wie Tanz, Bildnerisches und Musik den theaterpädagogischen Prozess.
Immer wieder wird das Erarbeitete in der Gruppe präsentiert und reflektiert.

Aufführung ja oder nein? Das ist eine Frage der Absprache mit allen Beteiligten: Manchmal liegt der Schwerpunkt auf dem theaterpädagogischen Arbeitsprozess, oftmals werden in sogenannten Werkstattaufführungen Teilergebnisse des Prozesses gezeigt. Bei anderen Projekten wird konkret auf die Aufführung hingearbeitet und dann geht's ab auf die Bühne! Und Applaus!

ZU MIR:
Theater ist meine große Leidenschaft, die ich gerne weitergeben möchte - Theater für alle.
Als Kind habe ich bereits in der Jugendgruppe des Theater Basels gespielt und im Kesselhaus Friedlingen mit Marion Schmidt-Kumke.
Dann hat mich das Studium der Journalistik, Theaterwissenschaft und Germanistik nach Leipzig gebracht, und immer habe ich nebenher Theater gespielt, auch während meines Studienjahres in Aix-en Provence. Später habe ich noch Grundschullehramt in Wuppertal und Erfurt studiert. 2013 begann ich, am Theater Anis in Lörrach Figurentheater zu spielen.
Erst nachdem beide Kinder schon etwas älter waren, habe ich mit meiner Weiterbildung zur Theaterpädagogin in Konstanz und Reutlingen meinen Traum verwirklicht und bin nach fünf Jahren Ausbildung seit 2018 vom Bundesverband Theaterpädagogik anerkannte Theaterpädagogin BUT®.
Seitdem war ich drei Jahre angestellt an einer Schule für sprach- und lernbehinderten Kinder als Fachlehrerin für Theater und andere Fächer, nun bin ich seit Juli 2021 selbständig.
Momentan (2022) arbeite ich neben meiner Dozententätigkeit an drei VHS's freiberuflich immer mehr mit Schulen zusammen, ein Projekt heißt z.B. " Spiel mit mir“ vom LKJ Baden-Württemberg e.V. im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche".

Ich bin ein 1-Frau-Unternehmen (mit dem Rückhalt und der Unterstützung einer ganzen kreativen Familie) und schreibe meine Texte überwiegend selbst, nähe viele meiner Kostüme, baue und male Bühnenbilder und Requisiten, arrangiere Licht und Technik und Musik....

Wenn Sie mehr über mich erfahren möchten, besuchen Sie meine Website:  https://www.sannes-theater.de/

Kurse der Dozentin

Was? Wann?
Theaterworkshop für Alle von 39 - 99 Jahre Fr., 30.09.2022
Theaterworkshop für Kinder von 11 bis 14 Jahre Fr., 30.09.2022
Schnupper-Theaterworkshop für Kinder von 8-12 Jahre Sa., 12.11.2022
Lebendiges Erzählen Fr., 25.11.2022

nach oben
 

Volkshochschule Weil am Rhein

Humboldtstraße 5
79576 Weil am Rhein

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 07621-704-413

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2022 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG